Allgemein

1. Koschnick Cup 2016 für Mädchen und Knaben A ein großer Erfolg

1. Koschnick Cup 2016 für Mädchen und Knaben A ein großer Erfolg

Schon lange hegten Eltern des STK den Wunsch einmal „Danke“ zu sagen an Peti und Moni für die vielen Jahre intensiver Arbeit im STK, vor allem im Kleinkindbereich. Viele aktive Vereinsspieler und auch Nationalspieler, bekamen den ersten Kontakt zu diesem Sport bei den Minis und MiniMinis beim STK.

Somit war die Idee des Koschnick Cup als Einladungsturnier geboren und da uns ein A-Jugendturnier beim STK  fehlt, auch die Altersgruppe – zumal dies zwei starke Jahrgänge sind.

Das Ziel ist es, das Turnier mit wenigen Mannschaften zu besetzen, die gerade den Anfang der Saison noch dazu nutzen, zu trainieren und Taktiken auszuprobieren. Im Knaben A Bereich wurde der letztjährige Knaben B Meister aus NRW, der DSD Düsseldorf, der Niedersachsen Meister Braunschweig und der BSC gewonnen. Bei den Mädchen wurden Jena und Osternienburg eingeladen. Leider sagten die Braunschweiger kurzfristig ab und der SCC sprang am Samstag kurzfristig ein. Gespielt wurde jeweils 2×25 Minuten – sehr ungewöhnlich für ein Turnier.

Bei den Knaben A setzte sich von Anfang an die sehr hohe Qualität von DSD durch, gegen den SCC gab es ein 14:0 und auch die STK Jungs waren mit dem 7:0 gegen diese extrem gut agierenden Düsseldorfer überfordert. Technisch und taktisch war dies allerhöchstes Knaben A Hockey und so freuten sich alle auf das Spiel DSD gegen BSC – wie konnte sich der Berliner Meister behaupten? Ein tolles Spiel, das bis zur Pause noch vom BSC mit 2:1 beherrscht wurde. Jedoch konnte der BSC dem unglaublichen Pressing nichts mehr entgegensetzen, 3:6 das Endergebnis. Die STK Jungs spielten gegen den BSC davor schon ein tolles 4:6 heraus – auf Augenhöhe wieder einmal, aber ohne Fortune.

Die Mädchen A  hatten am Samstag zwei nie gefährdete Siege mit 5:1 gegen Jena und 3:0 gegen Osternienburg. Sehr gute Defensivarbeit, schnelles Mittelfeldspiel und eine sehr gute Offensivarbeit war da zu bewundern, das Team spielte sich am Samstag gut ein und es kam noch besser.

Am Abend wurde gemeinsam im Clubhaus gegessen und gefeiert  – den Pokal als beste Partymannschaft konnten die Düsseldorfer mit einer schnell vor Ort eingeübten Pogo-Nummer gewinnen. Den Pokal übergaben die beiden „Partyhexen“ Moni und Peti, die sich auch diesen Spaß nicht nehmen ließen.

Der Sonntag begann bei den Mädchen erneut mit zwei noch besseren Spielen gegen überforderte Teams, die auch der besseren Kondition der STK Mädchen nicht entgegenbrachten. 10:0 und 5:1 waren die Ergebnisse – tolle Kombinationen und ein tolles Team holte sich verdient den Turniersieg bei den Mädchen, die Berliner Gegner können in der Meisterschaftsrunde nun gerne kommen.

Die Knaben A konnten erneut nichts den Düsseldorfern entgegensetzen, die beide Spiele verdient und souverän gewannen und den Turniersieg holten. Der STK nahm sich aber gegen den BSC noch alle neuen Eindrücke an und gewann das letzte Spiel des Turniers mit 3:2 gegen den Dauerrivalen, was Hoffnung macht für deren Meisterschaftsrunde.

Ein tolles Turnier – das Konzept passt und wie immer ein großes Dankeschön an die Eltern und Trainer des STK für die Unterstützung. Es ist in jedem Fall eine Wiederholung Wert, dann der 2. Koschnick Cup 2017!

Auch interessant: