News

2. Damen // 1. Verbandsliga

2. Damen // 1. Verbandsliga

Gelungener Saisonstart

Damit hätte man nicht wirklich rechnen können.

Nachdem sich kurzfristig sowohl die Trainer- als auch die Trainings-Situation für die 2. Damen nach der Feldsaison nicht gerade zu ihren Gunsten verändert hatte und einige gerade mal eine Trainings-Einheit hatten, standen am Sonntag für beide Mannschaften die ersten Spiele an.

Dabei starteten die 2. Damen gegen den OL-Absteiger Blau-Weiß. Zusammengewürfelt aus 1. Damen-Spielerinnen, die am Wochenende nicht eingesetzt wurden, und die jüngeren 2. Damen-Spielerinnen, musste am Freitag/Samstag erstmal eine Mannschaft zusammentelefoniert werden. Leider haben sich auch alle 1. Damen-Spielerinnen dafür zur Verfügung gestellt. Aber das wird sicher in den nächsten Wochen besser.
In jedem Fall standen am Sonntag 8 Spielerinnen auf dem Feld und legten los wie die Feuerwehr! Celine und Nina brachten uns gleich beruhigend 2:0 in Führung und zwei weitere Tore fielen noch kurz vor der Halbzeit (nochmal Celine und Danica). Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir das Spiel hervorragend im Griff und Mille langweilte sich schon, da sich nicht wirklich viel zu tun bekam.
In der 2. Hälfte wollte die Mannschaft zwischendurch zu viel und begann statt ruhig weiterzuspielen, mit Blau-Weiß mitzulaufen. Damit ging das kontrollierte Spiel nach vorne verloren und leider auch etwas die Konsequenz bei den sich bietenden Chancen. Hinten wurde aber konsequent weiter gearbeitet und bis auch zwei Konter in der Schlussphase ließ die Mannschaft nicht zu. Leider führte einer davon noch zum Gegentor.
Endstand: 4:1. Es spielten Mille, Tanja, Alex, Hannah P., Nina, Consti, Danica, Celine.
Fazit: Die Mannschaft hat gut gespielt, hat aber (natürlich) noch einige taktische Mittel, die wir verfeinern müssen. Also zum Training kommen.

Nach dem guten Start der 2. Damen spielten dann auch die 3.Damen noch am Nachmittag gegen Z88 II. Neben vielen erfahrenen Spielerinnen beim Gegner saß auch der Ex-Trainer dort auf der Bank, der sich -für die Mannschaft zumindest- sehr überraschend und ohne Vorwarnung vom Acker gemacht hatte. Dementsprechend war von Anfang an auch etwas Gift im Spiel. Einige etwas unverständliche Schiedsrichter-Entscheidungen taten ein übriges, ohne das dabei eine Mannschaft bevorteilt wurde.
Es entstand ein flottes Spiel, das keine Mannschaft bestimmen konnte und auch keine mehr als ein Tor wegkam. Halbzeitstand 2:2. In der zweiten Halbzeit lief die Mannschaft kurzfristig etwas hinterher, aber auf Sonni vorne war Verlass (3 Tore insgesamt). Regine unterstützte sie mit einem weiteren Treffer. Mit dem Schlusspfiff bekamen wir beim Stand von $:4 noch eine Strafecke, die Assi wunderbar oben unter der Latte versenkte. Endstand 5:4. So richtig darüber freuen, konnten wir uns darüber aber nicht, denn Sonni hatte sich etwa 2 Minuten vor Schluss schwer das Knie verdreht und können ihr von hier aus nur das Beste und vor allem Gute Genesung wünschen.
Es spielten: Beate, Kerstin, Anne, Maike St., Assi, Regine, Nele, Rebecca, Sonni und Lena.

Für beide Mannschaften stehen jetzt einige Wochen Training an, da es erst im Dezember weitergeht. Wollen wir hoffen, dass wir den Trainingsrückstand noch ein wenig aufholen können, den die nächsten Spiele werden nicht leichter.

Aus der Martin-Buber-Halle Schlaffi

Auch interessant: