News

Knaben B in der Endrunde

Knaben B in der Endrunde

Am letzten regulären Spieltag der Hauptrunde haben die Knaben B den Einzug in die Endrunde perfekt gemacht.(Link) Ein Wochenende darauf ging es in der Kiriat-Bialik Sporthalle nun um den perfekten Saisonabschluss. Den Steglitzern standen mit den Zehlendorfer Wespen und dem TC Blau-Weiß zwei starke Gegner vor der Brust.

Mit den Zehlendorfer Wespen war der erste Gegner gleich ein Favorit auf den Turniersieg. Diese Saison standen wir den Jungs in hellblau bereits vier Mal gegenüber. Die Bilanz stand mit drei Niederlagen und einem Sieg zu deren Gunsten, aber die Endrunde hat bekanntlich ihre eigenen Regeln. Um 12:30 Uhr wurde die Partie aufgenommen und es ging hektisch los. Die Wespen spielten erwartungsgemäß ihr Pressing und störten erfolgreich unseren Spielaufbau. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten, aber die Dominanz der Wespen war einfach zu stark. Nach einer Unachtsamkeit bei der Zuordnung war der rechte Stürmer ungedeckt und wird über die Bande angespielt. Er brachte den Ball unter Kontrolle, überwand unseren gut aufgelegten Torwart Lukas Otto und erzielte damit das 1:0. Mit diesem Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Danach erhöhte der STK den Druck auf die Verteidiger von Wespen. Diese Umstellung unterband den sicheren Wespenaufbau und erhöht die Spielanteile vom STK. Aber die Räume werden zugleich auch größer und das wussten die Gegner zu nutzen. Nach einem Rückpass aus der Ecke schließt der Spielmacher von Wespen Johann Wehnert von der Schusskreiskante ab und trifft zum 2:0. Das war ein herber Rückschlag, nachdem man sich in das Spiel gekämpft hatte. Aber unsere Jungs stecken den Kopf nicht in den Sand und blieben dran. Diese Leidenschaft wurde durch ein Tor von Patrick Möller, das über die recht Seite herausgespielt wurde, belohnt. Es steht vier Minuten vor Ende nur noch 2:1. Es flammte noch einmal Hoffnung auf. Diese wurde aber wenige Augenblicke später zerstört, weil es zu einer Strafecke für die Wespen kam. Johann Wehnert visiert die linke untere Ecke an und schließt erfolgreich ab. Keine Chance für Lukas Otto. Dieser Schuss besiegelt auch den Endstand. Die verdienten Sieger waren die technisch versierten und taktisch gut aufgelegten Wespen.

Bereits eine halbe Stunde später stand das zweite Spiel bevor. Diese Mal ging es gegen die Knaben von TC Blau-Weiß. Die Ausgangssituation war vollkommen verschieden, denn die Mannschaften trafen erstmalig in dieser Saison aufeinander und außerdem mussten unsere Jungs die vorherige Niederlage wegstecken. Schon nach wenigen Augenblicken in der Partie stellte sich heraus, dass Blau-Weiß einen anderen Spielstil verkörpert. Sehr intensive Zweikämpfe und körperlicher Einsatz gehörten zum Programm. Nach zwei Minuten erarbeiteten sich die Gegner somit ihre erste Chance. Nach einem Ballgewinn ging es mit einem schnellen und gut gespielte Konter vor das Tor. Jedoch trifft der Stürmer nur den Pfosten, sodass der Spielstand unverändert blieb. Nach der Pause wurden unsere Jungs stärker und begannen das Tor von Blau-Weiß zu belagern. Mit frühem Pressing und schnellem Kontaktspiel gelang es Chancen herauszuspielen. Diese starke Phase wurde mit dem 1:0 für den STK belohnt. In der Folge ließen die Jungs nicht nach und dominierten das Spiel. Bei den Jungs von Blau-Weiß machte sich Frust breit und die Körpereinsätze wurden noch robuster geführt. Zwei Minuten vor Schluss landete unserer Abschlag in der Vorhand des Gegners. Mit einem schnellen Umschaltspiel gelangen die Blau-Weiß Spieler vor unser Tor. Sie brauchen den Ball nur noch über den rausrutschenden Lukas Otto zu schlenzen und es steht 1:1. In der Folge erhöht der STK den Druck noch einmal, aber kann keine nennenswerten Chancen herausspielen. Das unglückliche Remis für den STK senkte die Chancen auf das Halbfinale, dennoch war der Einzug möglich.

06308b86-99bb-4583-a9fb-7aa924465237

Somit hing unserer Einzug in das Halbfinale vom Ausgang der Partie Wespen gegen Blau-Weiß ab. Die Zehlendorfer Wespen spielten nach einer 2:0 Halbzeitführung 3:2 gegen Blau-Weiß. Die beiden Mannschaften zogen ins Halbfinale ein und uns stand das Spiel um Platz 5 bevor. Es war schon eine Enttäuschung für alle Beteiligten, weil wir das Halbfinale nur auf Grund des Torverhältnisses verpassten.

Am Tag darauf galt es diese Enttäuschung abzuschütteln und die Saison möglichst erfolgreich zu beenden. Ein Sieg gegen BHC sollte her. Der STK kam gut in das Spiel und hatte viel Spielkontrolle. Nach drei Minuten spielte unserer Rechtsverteidiger Willem Weiß nach einem Seitenwechsel den Ball hart und präzise auf den gegnerischen Siebenmeterpunkt. Louis Peters musste den Ball nur noch annehmen und am Torwart vorbeispielen. Das machte er mit Bravour und es stand 1:0 für den STK. Die Jungs spielten weiter und Paul Umlauf schoss noch zwei Tore vor der Halbzeitpause. Die zweite Hälfte wurde weiterhin vom STK dominiert, dennoch schlichen sich einige Konzentrationsfehler ein. Einer dieser Fehler brachte dem BHC den Anschlusstreffer, weil unserer Verteidiger den Ball unglücklich in das eigene Tor lenkte. Aber dieser Rückschlag war nur von kurzer Dauer, denn nach einem super Kombinationsspiel von Paul und Lukas lag der Ball zum vierten Mal im Tor der BHCler. In der Partie kam es zu keinem weiteren Tor. Das entscheidende war der erfolgreiche und dominante Abschluss der Saison und dass der fünfte Platz in der Saison 2017/18 gesichert wurde. Der STK kann Stolz auf die fünftbeste Knaben B Mannschaft Berlins sein.

540ec93a-1917-4d0e-95d6-f470e860c14b

Auch interessant: