News

Mädchen A // Meisterschaft

Mädchen A // Meisterschaft
Mädchen A brauchen sich nicht verstecken
„Wenn M den Ball auf I spielt, müssen wir I sofort unter Druck setzten!“ „Falls X anstatt M spielt, machen wir auch weiter Druck auf I und falls wir merken, dass X sehr unsicher ist, wird die auch nach dem ersten Ball unter Druck gesetzt!“
So oder so ähnlich klang es aus der STK Kabine vor dem Beginn des letzten Spieltages der Saison gegen niemand geringeren als die Tabellenführer Zehlendorfer Wespen, für die die Endrundenteilnahme schon länger feststand. Die Truppe vom STK wollte dennoch auf den 5.Platz der Tabelle vorrücken und so entwickelte Coach Marcel schon im Voraus die durchdachte Taktik, mit der es möglich sein sollte, die Wespen aus ihrem Spiel zu bringen: Die Spielerinnen verstanden sofort um welche mysteriösen Personen es wohl in der Besprechung ging – so konnte das Spiel beginnen.
Wir starteten sehr konzentriert ins Spiel und ließen uns von schnellen Pässen der Gegnerinnen nicht aus dem Spiel bringen. So funktionierte die Taktik anfangs sehr gut: Spielerinn I konnte stark unter Druck gesetzt werden – auch Spielerin A der Wespen war schnell genervt. So stand es zum Ende der ersten Halbzeit nur 1:0 für die Wespen, eine gute Leistung der Steglitzerinnen, die sie vor allem ihrer Torhüterin Lea zu verdanken hatten. Leider verloren die Mädels zu Beginn der zweiten Hälfte schnell die Konzentration und auch die Wespen hatten mittlerweile unsere Taktik verstanden – so kam es leider dazu, dass die Gegnerinnen ihr bestes Hockey ausspielen konnten, wobei sie auch von unseren Fehlern unterstützt wurden. 5:0 hieß es am Ende – ein doch sehr deutliches Ergebnis. Die Steglitzer Mädels konnten nicht wieder ins Spiel finden und kassierten so vier, schön herausgespielte, Tore in der zweiten Halbzeit.
Dennoch gab es weiterhin die Chance, noch im letzten Spiel gegen den Berliner HC 2 zu punkten. Bereits im Voraus war bekannt, dass die zwei besten Spielerinnen des Gegners heute bei der ersten Mannschaft spielten – ein Sieg war Pflicht, das wussten auch die Mädels. So sah man auch gleich zu Beginn, wer die bessere Mannschaft auf dem Platz war: der STK! Immer öfters konnte der Gegner zu Fehler gezwungen werden und so stand es nach wenigen Minuten schon 1:0 nach einem Tor durch Rona, die einen schnellen Konter über die rechte Seite abschloss. Die Steglitzerinnen ließen nicht nach und holten sich kurz vor der Halbzeit eine Ecke, bei der Lina das richtige Auge für ihre Mitspielerin Emmi auf der Ablage hatte, die flach vollendete – 2:0! BHC machte dennoch in der zweiten Halbzeit Druck und kam so nochmals kurz vor Ende auf ein 2:1 ran. Den Sieg ließ sich das Team jedoch nicht mehr nehmen und belohnten sich zum Ende der Saison mit drei verdienten Punkten.
Zum Abschluss der Saison der Mädchen A1 in der Meisterschaft:
Das Trainerteam und die Mannschaft hatten sich für die Saison viel vorgenommen, nachdem in der vergangenen Feldsaison viele Punkte ärgerlich liegengelassen wurden. Es folgten viele Spiele auf Augenhöhe, die teils gewonnen werden konnten aber auch oft knapp gegen deutlich erfahrenere Mannschaften verloren gingen. Mit dem Sieg im letzten Spiel konnte die Saison positiv abgeschlossen werden, sodass Trainer und Spielerinnen letztendlich zufrieden sind! Alle konnten von dieser Saison viel lernen und müssen sich definitiv nicht mehr vor Größen wie BHC oder Wespen verstecken.

Auch interessant: