News

Wir haben einen neuen FSJler!

Wir haben einen neuen FSJler!

Wer es noch nicht mitbekommen hat seit den Winterferien haben wir einen neuen FSJler.
Wir freuen uns drauf das Cedrik (Ceddi) unsere Jugendteams und das Trainerteam im nächsten Jahr tatkräftig unterstützen und weiterbrigen wird. Da er selber auch Hockey spielt wird er soweit es das FSJ zeitlich erlaubt ebenfals bei unseren Herren spielerisch tätig sein. Wir haben Ceddi ein paar Fragen gestellt lest selbst…

Wie ist dein Hockeywerdegang und wo hast du gespielt?

„Dadurch, dass ich selbst in einer Familie aufgewachsen bin, wo sowohl meine Eltern, als auch meine beiden älteren Brüder zu irgendeinem Zeitpunkt mal Hockey gespielt haben, war mein erstes Hockeytraining im Alter von 4 Jahren.
Ich habe also schon sehr früh gemerkt, dass das mein Sport ist und spielte somit von 4-12 Jahren bei Zehlendorf 88 Hockey, bis zu meinem Umzug aus Berlin.
Darauf spielte ich noch 3 weitere Jahre in meinem neuen Wohnort bei Grün-Weiß-Paderborn.
Auf Grund des zweiten Umzugs mit meinen Eltern nach Herford, konnte ich dann leider Hockey nicht mehr weiter verfolgen, da es kein Verein in unmittelbarer Nähe gab, somit war ich mehr oder weniger gezwungen aufzuhören.
Nach diesen 3-4 Jahren Pause freue ich mich darauf jetzt wieder bei den Herren vom STK zu spielen, mich als Spieler weiter zu verbessern und auch ein besserer Teamkollege zu werden.“

Highlights deiner Hockeykarriere?

„Die großen Highlights in meiner Karriere blieben leider bisher aus, auch wenn ich denke, dass gerade zu meiner Knaben A Zeit bei Z88 ich in einem sehr homogenen Team gespielt habe, was immer gewollt war zu gewinnen und bereit war sich zu fordern, dennoch waren wir nie in der Lage große Erfolge zu verzeichnen. Liga sowie Pokal Vizemeister und Vizetitel bei Bezirks Turnieren waren die größten Erfolge meiner damaligen Mannschaft. Selbst bin ich der Meinung mit genug Förderung des Vereins hätten wir auch in der Meisterschaft gut abschneiden können, aber wo wir spielten lag damals nunmal nicht in meiner Macht.
Was aber auch überhaupt nicht schlimm war, denn ich war dennoch immer mit Spaß am Spiel dabei und habe mich als Spieler auch gefordert gefühlt. Das lässt mich also trotz dessen mit einem Lächeln auf meine Zeit bei Z88 zurückblicken.
In Paderborn waren die Gegebenheiten komplett anders, Hockey ist dort ein sehr kleiner Sport und somit waren wir nur ein einziger Jahrgang mit Spielern die eher einfach Spaß haben wollten als dass sie wirklich gewinnen wollten. Es brauchte ein wenig bis ich mich daran gewöhnt hatte. Dennoch denke ich, dass auch diese lockere Zeit im Sport mich in einem guten Sinne geprägt hat, um eben nicht immer den Sport als Wettbewerb zu sehen, sondern es auch einfach als eine Chance zu betrachten Freunde zu machen und Kontakte zu knüpfen, während man den Sport auf einem Level ausübt, wo sich alle im Klaren sind das der Spaß im Vordergrund steht. Gerade neue Freunde zu finden war mir mit dem Umzug in eine neue Stadt also sehr wichtig und gerade in dieser Weise hat mir Hockey in Paderborn geholfen.
Um mich aber nach wie vor zu fordern und zu fördern spielte ich knapp ein Jahr in der Auswahl in Westfalen (Münster), um auch das Wettbewerbsgefühl, was mir als Spieler schon immer wichtig war, beizubehalten und ehrgeizig zu bleiben.“

Was wünschst du dir? Was sind deine Ziele bei uns?

„In erster Linie möchte ich mich wieder im Sport aktiv integrieren, sowohl als Spieler als auch vor allem als Trainer. Das weitergeben was ichim eigenen Training und aus meinen Erfahrungen gelernt habe, um so junge Spieler und Spielerinnen zu fördern aber auch mich weiterzubilden.
Ansonsten will ich mich einfach überraschen lassen und schauen was dieses Jahr so passieren wird. Und wer weiß vielleicht geht die Zusammenarbeit mit dem STK ja sogar noch nach dem FSJ weiter, mich würde es zumindest freuen.“

Wir freuen uns auf die zusammenarbeit mit Ceddi und wünschen viel Erfolg.

Auch interessant: